Stimmenauszählung im Bayerischen Landtag

Im Bayerischen Landtag mit Sitz im Maximilianeum in München werden insbesondere landesrechtliche Gesetze und von Mitgliedern der Fraktionen eingebrachte Gesetze beschlossen. Rund 190 Abgeordnete diskutieren und beschließen alle bayerischen Gesetze.

Ausgangssituation
Bei allen namentlichen Abstimmungen werden spezielle Abstimmungskarten verwendet. Die scheckkartengroßen Stimmkarten sind mit einem Barcode versehen, auf dem das Votum und die ID des Mandatsträgers kodiert sind. Sobald alle Stimmen abgegeben sind, werden die Stimmkarten eingelesen und ausgewertet. Das vormals eingesetzte Gerät verursachte einige technische Probleme. Nicht eingelesene Stimmkarten mussten aufwendig und zeitintensiv einzeln nachbearbeitet werden. Zusätzlich mussten die Stimmkarten beim Einlegen immer in gleicher Richtung ausgerichtet werden, da der Barcode nur an einer bestimmten Stelle gelesen werden konnte.

Projektziele
Das Ergebnis der Abstimmung muss innerhalb weniger Minuten zur Verfügung stehen. Der Auszählungsprozess muss deshalb stabil und zuverlässig ablaufen. Dabei sind während des Einlesens der Stimmkarten eine einfache Bedienung der Geräte und eine gute Übersichtlichkeit der Auswertungssoftware sehr wichtig.

Projektbeschreibung
Bereits bei der Produktpräsentation konnte der DATAWIN-Leser durch seine einfache Handhabung überzeugen. Damit die Stimmkarten nicht mehr vorsortiert und zeitaufwendig ausgerichtet werden müssen, wurde im Rahmen einer kurzen Entwicklungsphase eine zusätzliche Modifizierung des Lesegerätes vorgenommen. Durch den Einbau von je zwei Barcodeleseköpfen auf der Vorder- und Rückseite kann der Barcode in jeder Position der Karte erfasst werden. Dadurch ist das Einlegen der verwendeten Kunststoffkarten schnell und unkompliziert. Um die Stimmkarten trotz der dickeren Materialstärke problemlos und schnell erfassen zu können, wurde die Transportmechanik an die Maße und das Gewicht der Karten angepasst. Pro Minute können so bis zu 60 Karten durch das Gerät verarbeitet werden.

Darüberhinaus entwickelte DATAWIN für die Auswertung eine Spezial-Software. Das Programm prüft in Form einer Validierung auf eventuelle Duplikate oder fehlerhafte Karten. Durch diese kundenindividuelle Gesamtlösung konnte die Bearbeitungszeit einer Abstimmung im Bayerischen Landtag um bis zu 50% verkürzt werden.

Hubert Kohl, Mitarbeiter im Referat Information und Kommunikation: „Das Produkt hat überzeugt. Mit der Auftragsabwicklung und der Kundennähe der DATAWIN GmbH sind wir sehr zufrieden.“