Scanner News und Know-how

9. August 2022

Quelle: 

30 Jahre DATAWIN und InoTec

Pressemitteilung

Deutschlands führender Scanner-Hersteller feiert Firmenjubiläum – und kündigt neuen Hochleistungsscanner an.

Ergolding bei Landshut, 17. August 2022. Der niederbayerische Nischenweltmarktführer DATAWIN GmbH mit seinen Produktionsscanner-Marken DATAWIN und InoTec wird dreißig Jahre alt. Der Mittelständler begeht sein Jubiläum mit einem großen Fest in den Stadtsälen Bernlochner. Für das Ende des Jubiläumsjahres kündigt er eine Dokumentenscanner-Weltpremiere an.

Die Erfolgsgeschichten von DATAWIN und InoTec beginnen jeweils 1992: In Landshut gründen Peter Schrittenlocher, Ernst Wendleder und Max H.-H. Schaber DATAWIN. Beinahe zeitgleich heben Peter Schnautz, Jürgen Kaus, Klaus Atzbach und Friedhelm Schmidt im hessischen Wetzlar InoTec aus der Taufe. In den folgenden Jahrzehnten behaupten sich die beiden mittelständischen Dokumentenscanner-Marken gegen internationale Großkonzerne – mit ein und derselben Strategie: Beide Unternehmen entwickeln und produzieren ausschließlich in Deutschland und setzen dabei auf innovative Premium-Produkte. Der internationale Scanner-Markt honoriert diesen Qualitätsfokus: DATAWIN wird zum führenden Anbieter von Scanner-Sonderentwicklungen und beliefert unter anderem den weltgrößten Wahldienstleister mit kundenspezifischen Wahlscannern. InoTec setzt mit der SCAMAX® Serie internationale Maßstäbe bezüglich Leistungsstärke, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit im hochvolumigen Dokumenten-Scan.

Ein Unternehmen, drei Marken, weltweite Kundschaft

2019 bündeln DATAWIN und InoTec ihre Kräfte und firmieren nun als DATAWIN GmbH mit den drei eigenständigen Marken DATAWIN, InoTec und BAPIS. Mit über 100 Mitarbeitern an den Standorten Ergolding und Wölfersheim unterstützt das Unternehmen Regierungen, Behörden, Konzerne und Dienstleister weltweit mit Dokumentenscannern zur Hochgeschwindigkeits-Digitalisierung und -Sortierung großer Papiermengen: seien es Posteingangsunterlagen, Archive, Wahlscheine, Rezepte oder Wettscheine; sei es zur Archivierung oder zur Überführung der haptischen Dokumente in digitale Prozesse. Die Entwicklung, die Konstruktion und die Produktion der Maschinen erfolgen nach wie vor ausschließlich in Deutschland.

Peter Schrittenlocher, Geschäftsführender Gesellschafter DATAWIN GmbH:

„Unsere Entwicklung von einem Zwei-Mann-Betrieb hin zu einem über hundert Mitarbeiter*innen starken Unternehmen mit eigener Fertigung und weltweitem Kundenstamm ist ein toller Erfolg, den wir 1992 in unserem kleinen Büro in der Landshuter Altstadt so nicht für möglich gehalten hätten.  Mein Dank gilt allen Mitarbeiter*innen und Partnern für ihr Engagement und all unseren Kunden und Lieferanten für ihr Vertrauen. Unser Unternehmen ist auch für die nächsten 30 Jahre gut aufgestellt, neue Projekte sind unter Dach und Fach und der Scanner-Markt ist trotz oder gerade wegen der Digitalisierung gesünder denn je.“

Feierlichkeiten und Scanner-Weltpremiere

Zu den zweitägigen Jubiläumsfeierlichkeiten Anfang September sind alle Mitarbeiter*innen mit ihren Familien zum DATAWIN Headquarter nach Landshut geladen. Dort erwarten sie unter anderem geführte Stadttouren durch die gothische Altstadt und zur Wittelsbacher Burg Trausnitz, ein Gala-Dinner in den Stadtsälen Bernlochner und ein abschließender Frühschoppen.

Johannes Boerboom, Geschäftsführender Gesellschafter DATAWIN GmbH:

„Wir freuen uns auf zwei tolle Tage mit allen Mitarbeiter*innen und ihren Familien. Sie alle haben Anteil an unserer gemeinsamen Erfolgsgeschichte und allen Grund, auf ihre Arbeit in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten stolz zu sein. Das wollen wir feiern und für einen Moment gemeinsam durchschnaufen, ehe dann schon wieder der nächste Sprint ansteht: die Markteinführung einer Scanner-Neuentwicklung, die wir noch in diesem Winter präsentieren werden.“

Schlagwörter:

Nach oben